3 Tipps für Ihren erfolgreichen Immobilienkauf in Berlin

1. Die 400-Meter Regel

“Location, location, location” ist immer noch einer der wichtigsten Grundsätze beim Immobilienkauf. Um herauszufinden, wie hoch die Qualität eines Standortes ist, muss man mehr als die Lage innerhalb eines Viertels kennen.

Eine der besten Möglichkeiten zur Einschätzung der Standortqualität ist, die Gegend innerhalb eines Radius von 400 Metern genauer kennenzulernen. Für 400 Meter benötigt eine durchschnittliche Person 5 Minuten zu Fuß. Studien zur Stadtplanung zufolge ist dies die optimale Zeit für kleine, tägliche Besorgungen.

Ist das Kaufobjekt Ihres Interesses gut an öffentliche Verkehrsmittel angebunden, mit einer Bus- oder U-Bahn-Haltestelle zu Fuß innerhalb von 5 Minuten erreichbar? Gibt es einen Lebensmittelhandel oder Spätverkauf innerhalb von 400 Metern? Ein Park oder eine Schule in der Nähe von 5 Minuten zu Fuß kann eine Immobilie auch besonders attraktiv machen. Für  Autobesitzer sind auch die Parkmöglichkeiten nicht weiter als 400 Meter von der Immobilie entfernt wichtig.

2. An der Grenze leben

Was haben Prenzlauer Berg, Neukölln und Mitte gemeinsam?

Jeder möchte dort wohnen!

Diese Berliner Bezirke werden stark nachgefragt und es wird immer schwieriger, dort noch Immobilien zu finden. Ohne genauer auf die Gesetze von Angebot und Nachfrage einzugehen, Eigentum in einer gefragten Gegend ist natürlich teurer als in anderen Gegenden.

Können Sie sich ihren Lieblingskiez nicht mehr leisten? Wenn ja, dann sollten Sie in Betracht ziehen, “an der Grenze zu leben” – zu Ihrer favorisierten Wohngegend. Die Ortsteilgrenzen, die einen Kiez von dem anderen unterscheiden, werden von der Stadt festgelegt und bestimmen auch die jeweiligen Immobilienwerte. Oft trennt nur eine Straße die Kieze voneinander, daher können Sie in geringer Entfernung Ihrer bevorzugten Straße oder Gegend Immobilien zu einem niedrigeren Preis finden.

Wer hat gesagt, man könne nicht alles haben?

3. Der Anschein trügt

Bei der Suche nach einer Wohnung in Berlin liegen die Chancen hoch, dass Ihr zukünftiges Eigentum älter als 30 Jahre ist. Hinter schönen Fassaden und Eingangshallen der Häuser verbergen sich oft Wohnungen in sanierungsbedürftigen Zustand. Dies betrifft viele Immobilien in Berlin. Investitionen in Einbauküchen oder Holzdielen z.B. rentieren sich jedoch schnell. Käufer sollten bei einer Sanierung mit Kosten von mindestens 600,- Euro pro m² rechnen.

Ohne Sprachkenntnisse oder Kontakte kann es schwierig sein, die richtige Sanierungsfirma zu finden. Daher bietet Inspiration Group mit einem erfahrenen Team einen Design- und Renovierungsservice in mehreren Sprachen an.

Viel Glück bei Ihrer Immobiliensuche!